multi:kultur:feier

multi:kultur:feier an der Friedrich-List-Schule

Begrüßung durch Charline Nsukami und Schulleiterin Andrea Alt-Bohr, Foto: Stephan Hepp (RV SB)

Charline Nsukami und Schulleiterin Andrea Alt-Bohr, Foto: Stephan Hepp (RV SB)

"Faire Schule bunt leben". Unter diesem Motto wird die Friedrich-List-Schule als Fairtrade-Schule und Schule ohne Rassismus ausgezeichnet. Zu diesem besonderen Anlass initiieren die Lehrer*innen und Schüler*innen eine themenbezogene Veranstaltung in den Räumen der Schule.

Am 1. Oktober 2021 ist es so weit und wir erleben eine außergewöhnliche „multi:kultur:feier“ an der Friedrich-List-Schule, die musikalisch von der Schulband „Teacher’s Pet“ begleitet wird.Die offizielle Auszeichnungsfeier startet im Lehrerzimmer mit der Begrüßung durch die Schulleiterin Andrea Alt-Bohr und wird in alle Klassenräume gestreamt. Dann hören wir eine bewegende Rede der Schülerin Charline Nsukami über das Thema Rassismus und sie berichtet von ihren persönlichen Erfahrungen dazu. Anschließend richten Jan Benedyczuk (Staatssekretär des Ministeriums für Bildung und Kultur) und der Regionalverbandsdirektor Peter Gillo ihre Grußworte an alle Teilnehmer*innen.

Foto: Stephan Hepp (RV SB)

Uwe Conradt, Oberbürgermeister der Stadt Saarbrücken, bedankt sich in seinen Grußworten bei der Friedrich-List-Schule, die ihn als Paten für „Schule ohne Rassismus – Schule mit Courage“ gewinnen konnte.

Zum krönenden Abschluss erfolgen die Auszeichnungen zur Fairtrade-Schule und zur Schule ohne Rassismus. Wynnie Mbindyo (Fairtrade Initiative Saarbrücken) und Christina Biehl (Landeskoordination Schule ohne Rassismus) gratulieren der Schulleiterin Andrea Alt-Bohr sowie Jana Heinz als Koordinatorin des Teams „Schule ohne Rassismus“ und Dominik Beck als Koordinator des Teams „Fair’s cool“.

v. l. n. r. Batoul Shwaish, Sawsan Barhamji (PK11T1)

Nach diesem Auftakt erleben wir in den Klassenräumen und Fluren vielfältige Schulprojekte für alle Gäste, Schüler*innen und Lehrer*innen. Die Klassen führen vielfältige Aktionen durch: von internationalen Cafés mit selbst zubereiteten Getränken und Snacks über Stände zum Verkauf von fairen Produkten bis hin zu Workshops zum Thema Vielfalt und faire Kleidung sowie zur Seifenherstellung. Begleitet werden die Aktionen vom Adolph-Bender-Zentrum, dem Netzwerk für Demokratie und Courage und dem Lesben- und Schwulenverband Saar. Ebenfalls dabei sind das BlueFuture Project, das für den Aufbau einer nachhaltigen Wasserversorgung in afrikanischen Gemeinden steht, die Fairtrade Initiative Saarbrücken und das Fachgeschäft für Green & Fair Trade Mode Loup Store in Saarbrücken.

Auf einzelnen Fluren können sich die Gäste, Schüler*innen und Kolleg*innen bei einer Fotoaktion mit Regenbogenbändchen ablichten lassen, sich in Ausstellungen zu diversen Themen wie LGBTI, Transsexualität und deren Hintergründe sowie über den Widerstandskämpfer Willi Graf und seine Geschichte informieren.

Jasmin Lenz (MK10T1D)

Neben diesen Aktionen finden Informationsveranstaltungen zur DKMS-Stammzellenspende und unter Leitung von Christine Klos, Abteilungsleiterin des Europaministeriums sowie dem französischen Generalkonsul Sébastien Girard, zu Europa statt.

Die erste multi:kultur:feier der Friedrich-List-Schule wird mit Begeisterung von allen Beteiligten aufgenommen. Es ist ein gelungenes Fest, bunt und lebendig und am Ende sind alle glücklich über diese Erfolge.

Ein herzliches Dankeschön gilt dem tatkräftigen Engagement aller Beteiligten.

Jeannine Spaniol

Aktionen

Fairtrade-School

Fairtrade-School

Februar 2020

Fair schenkt Freude

Fair schenkt Freude

Dezember 2020

FLS goes fair

FLS goes fair

21.05.2019

Diese Website benutzt Cookies, um Ihnen das beste Erlebnis zu ermöglichen. Weiterführende Informationen erhalten Sie in unserer Datenschutzerklärung.