Berufliche Weiterbildung

Qualifizierungs- und Spezialisierungsmöglichkeiten

Teilnahme an Lehrgängen, Kursen oder Seminaren, z. B. über

- Apothekenberatung mit Pharmareferenten
- Verkaufstraining
- Pflegeprodukte in der Apotheke
- kurative Kosmetik
- Anmessen von Kompressionsstrümpfen
- Inkontinenzprodukte
- kundenorientiertes Telefonieren
- Warenwirtschaftssysteme in Apotheken
- Qualitätsmanagement
- Schaufenstergestaltung
- betriebliche Mitbestimmung

(... und nach entsprechender Berufspraxis:)

Aufstiegsfortbildung

- Bei entsprechendem Bildungsabschluss haben PKA die Möglichkeit eine PTA-Fachschule (z. B. Homburg/UKS, Trier oder Landau) zu besuchen und sich zur PTA ausbilden zu lassen.

- Betriebswirtin der Fachrichtung Handel
- Pharmareferentin (geprüft)
- Für ein Studium zur "Angewandten Pharmazie" oder zur Diplom-Ingenieurin (FH) mit Schwerpunkt Pharmatechnik oder zur Pharmazeutischen Chemie ist die Fachhochschulreife notwendig, für ein Pharmaziestudium das Abitur.
- Fachkraft Apothekenmanagement (IHK) mit drei zweitägigen Modulen und Zertifikatsprüfung
- geprüfte Fachwirtin im Gesundheits- und Sozialwesen

Kontakt | Impressum/Datenschutzerklärung | Inhaltsverzeichnis | Schulordnung/Leitbild