Kaufleute im Einzelhandel

Kaufleute im Einzelhandel sind in Handelsunternehmen unterschiedlicher Größen, Betriebsformen und Sortimenten oder als selbständige Kaufleute tätig. Die Verkaufstätigkeit ist der Mittelpunkt ihres kaufmännischen Aufgabenfeldes. Darüber hinaus steuern sie den Waren- und Datenfluss in beratungs- und selbstbedienungsorientierten Betrieben. Weitere Aufgaben können in den Tätigkeitsfeldern Warenwirtschaft, Sortimentsgestaltung, Marketing, Handelslogistik, Beschaffung und Warenannahme, Rechnungswesen, Personalwirtschaft, Controlling und E-Commerce wahrgenommen werden.

Ansprechpartner in organisatorischen Angelegenheiten ist der stellvertretende Leiter der Abteilung Einzelhandel (Kaufleute im Einzelhandel, Verkäufer, BGJ) Oberstudienrat Thorsten Mayer.

Duales Ausbildungssystem

Im Ausbildungsbetrieb sollen die Auszubildenden die im Ausbildungsrahmenlehrplan vorgeschriebenen Fähigkeiten und Fertigkeiten erlernen und durch praktische Tätigkeiten einüben. In der Berufsschule werden den Auszubildenden allgemein bildende und berufsbezogene theoretische Lerninhalte vermittelt. Die Inhalte des Berufsschulunterrichts werden durch Richtlinien der Kultusminister der Länder vorgeschrieben.

Organisation des Berufsschulunterrichts

Der Berufsschulunterricht findet in Form von Teilzeitunterricht oder Blockunterricht am KBBZ Saarbrücken statt. Wird der Berufsschulunterricht in Teilzeitform erteilt, so besuchen die Auszubildenden zweimal in der Woche die Berufsschule. An den anderen Tagen werden sie in ihren Ausbildungsbetrieben ausgebildet. Beim Blockunterricht besuchen die Auszubildenden an mehreren aufeinander folgenden Tagen (eine Woche) die Berufsschule. Anschließend arbeiten sie zwei Wochen in ihren Ausbildungsbetrieben.

Kontakt | Impressum | Inhaltsverzeichnis | Schulordnung/Leitbild