Videokonferenz Banken

Videokonferenz der Friedrich-List-Schule mit ausbildenden Kreditinstituten am 25.03.2020

Aufgrund der Corona-Epidemie und des damit verbundenen Unterrichtsausfalls in den Bankfachklassen wurde in einer Videokonferenz am 25.03.2020 besprochen, auf welche Weise der Unterrichtsstoff in den aktuellen Blockklassen alternativ vermittelt werden kann. An der Konferenz nahmen die Schulleiterin der Friedrich-List-Schule, StDin Andrea Alt-Bohr, der Abteilungsleiter OStR Eric Duve und sein Stellvertreter OStR Alexander Bär teil. Außerdem waren zahlreiche Vertreter*innen der Ausbildungsbetriebe sowie Peter Nagel, Geschäftsführer des Bereichs „Beruf und Bildung“ bei der IHK Saarland, zugeschaltet. Die Organisation des Meetings erfolgte durch Frank Messinger von der Personalentwicklung der Bank1Saar.

Maßgeblicher Anlass der Konferenz war der Unterrichtsausfall von mindestens drei Wochen und damit der Hälfte der aktuellen Blockphase. Besprochen wurde, inwieweit der damit verbundene Unterrichtsausfall durch alternative Stoffvermittlung aufgefangen werden kann.

Vereinbart wurde, dass die Betriebe die Auszubildenden, die statt des Berufsschulbesuchs nun in den Kreditinstituten eingesetzt sind, von diesen einen Tag pro Woche (oder alternativ bei gleichem Zeitfenster über die Woche verteilt) freigestellt werden. Damit soll ihnen genügend Zeit eingeräumt werden, um die Arbeitsaufträge, die Ihnen die Fachlehrer*innen per E-Mail zukommen lassen, bearbeiten zu können. Wichtig war den Konferenzteilnehmern*innen, dass es eine abgestimmte Vorgehensweise in allen Betrieben gibt, um Benachteiligungen zu vermeiden.

Frau Alt-Bohr informierte darüber, dass künftig eine Moodle-basierte Lernplattform zur Verfügung gestellt wird, über die eine Online-Kommunikation zwischen Lehrern*innen und Schülern*innen zentral möglich ist.

Peter Nagel von der zuständigen IHK Saarland wies außerdem darauf hin, dass die anstehende Abschlussprüfung im Sommertermin eventuell um einige Wochen verschoben wird, eine diesbezügliche Information wird von der IHK zeitnah folgen.

Alexander Bär

Diese Website benutzt Cookies, um Ihnen das beste Erlebnis zu ermöglichen. Weiterführende Informationen erhalten Sie in unserer Datenschutzerklärung.