Europäischer Wettbewerb

Großes beginnt im Kleinen…

Gewinner des europäischen Wettbewerbs 2019 in der Kategorie: „Europa-Preis“ (14.06.2019)

Im Rahmen des Religionsunterrichtes der Friedrich-List-Schule nahmen die Schülerinnen und Schüler des Ausbildungsganges Kauffrau/Kaufmann für Büromanagement am europäischen Wettbewerb 2019 teil. Auf eine sehr rockige Art, die ein wenig an Rammstein erinnert, haben Lukas Schiller, Michelle Zimmer und Lisa Groß eine Europa Hymne verfasst und aufgenommen, die es in sich hat. Mit viel instrumentaler Power und tiefer Stimme wurde die Bedeutung eines vereinten Europas für die Menschen auf eine besondere Weise kommuniziert. In drei Strophen gehen sie auf die Rolle des Geldes, die Flüchtlingsproblematik, offene Grenzen, Toleranz und Nächstenliebe ein. Bei der Umsetzung setzen sie auf eine kräftige Mischung aus Gitarre, Bass und Schlagzeug, begleitet von einer tiefen Stimme. Die Landes- und Bundesjury des europäischen Wettbewerbs hat diesen Mut zur musikalischen Darbietung, mit einem Landes- und sogar Bundespreis belohnt. Damit haben sich die drei im Stile des Saarlandes „Großes beginnt im Kleinen“ gegen 15 Bundesländer durchgesetzt und in der Kategorie „Europa“ gerockt. Als Preis gab es neben einem Europaplanspiel, das von Coaches aus Berlin und München durchgeführt wurde, auch einen Geldpreis für die Künstler i. H. v. 100 €. Mit diesem Preis wird die Friedrich-List Schule zum Aushängeschild für ein freies und vereinigtes Europa und kann stolz sein, sich Preisträger des Bundespreises in der Kategorie Europa nennen zu dürfen.

Europa-Hymne

Markus Greulich